Der Wahlkrampf

Juni 11, 2009 at 9:25 am Hinterlasse einen Kommentar

Früher als gedacht hat also nun der Wahlkampf eine sachliche Ebene verlassen. Die turbulente Lage der Wirtschaft und die daraus resultierenden Bitten nach Staatshilfen sollten, so beteuerten alle Beteiligten, nicht zu Wahlkampfzwecken instrumentalisiert werden. Mittlerweile aber ist schon ein persönlicher Machtkampf zwischen den Ministerien zu beobachten: Da beurteilt der Außenminister die Arbeit der Kollegen für Arbeit und Wirtschaft und da verteidigt der CSU-Generalsekretär den „schwarzen Baron“, indem er Steinmeier als den Mühlstein um den Hals der SPD bezeichnet. Die Bundeskanzlerin hingegen ist gelassen und handelt wie immer so oft: gar nicht.

Es war abzusehen, dass die Zwangsehe der großen Koalition nicht ohne einen Scherbenhaufen zerfallen würde, aber der Zersetzungsprozess setzt eindeutig zu füh ein. Eine Besinnung bis zur Sommerpause wäre ratsam.

Advertisements

Entry filed under: Politik. Tags: , , , .

Europawahl 2009 – Wahllokale geöffnet Die Lage im Iran

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Trackback this post  |  Subscribe to the comments via RSS Feed


Kalender

Juni 2009
M D M D F S S
« Mai   Jul »
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930  

Most Recent Posts


%d Bloggern gefällt das: